Was muss ich als Verkäufer beachten?

 

Es ist einfacher als man denkt !

 

Dennoch kommen wir leider um ein paar Spielregeln nicht herum.

Außerdem vereinfachen diese unsere Arbeit und Fehler können minimiert werden.

 

Da wir um eine Vereinheitlichung und klare Strukturen bemüht sind und wir Mißverständnisse vorbeugen wollen, haben wir die nachfolgenden Infos für Dich zusammengestellt.

 

Bitte nutze unsere Artikelliste sowie die vorgegebenen Etiketten, zu denen wir Dir den Link in unserer Bestätigungsmail schicken! Lieben Dank!

Nummernvergabe

 

Wenn Du als Verkäufer bei uns agieren möchtest benötigst Du zuerst eine Verkäufernummer. Jeweils eine Woche vor dem Basartermin wird ein Anmeldeformular auf dieser Homepage online gestellt. Nachdem Du das Formular ausgefüllt hast, erhältst Du noch am gleichen Tag eine Nachricht. Ein Ausfüllen dieses Formulares berechtigt jedoch noch nicht zur Teilnahme. Durch das begrenzte Kontingent an Nummern können wir leider nicht jede Anfrage positiv beantworten. Wir bitten um Verständnis. Mehrfach-Anmeldungen können wir leider nicht berücksichtigen. Zum Formular gelangst Du über den Kartenreiter "Basaranmeldung".

Stand: 28. Januar 2016

 

Teilnahmebedingungen Kleiderbasar Martin-Buber-Schule

 

 

  • Die Ware muss sauber und in Ordnung sein. Es erfolgt seitens des Basarteams keine Kontrolle auf Funktionalität bzw. Vollständigkeit! Bei Abgabe von defekter Ware bzw. auf nicht hingewiesene Mängel oder fehlerhafte Teile auf dem Etikett sowie in der Artikelliste, erklärt sich der Verkäufer damit einverstanden,  dass im Falle einer Reklamation seine Kontaktdaten an den Käufer weitergegeben werden!
  • Pro Verkäufernummer können 30 Teile abgegeben werden
  • Alle Teile sind in Wäschekörben oder Klappkisten abzugeben (KEINE Tüten oder  Pappkisten)
  • Der Korb ist mit der zugeteilten Verkäufernummer zu beschriften
  • Alle Artikel sind mit der Verkäufernummer, laufender Nummer (1-30), Preis, Größe, Kurzbeschreibung auszuzeichnen. Die fortlaufenden Nummern müssen mit der Teilenummer auf der abzugebenden Artikelliste übereinstimmen.
  • Bei Kleidungsstücken sind Hängeetiketten Pflicht!!!
    Keine Stecknadeln
    , Sicherheitsnadeln bzw. Heftklammern
  • Schuhe sind paarweise fest miteinander zu verbinden und beide Schuhe sind mit Etiketten auszuzeichnen (pro Verkäufer-Nummer 3 Paar)
  • Zwei- oder Mehrteilige Artikel sind haltbar miteinander zu verbinden und beide Teile sind als zusammengehörig auszuzeichnen (auf Etikett und Artikelliste).
  • Teile zum Aufhängen sind (sofern möglich) mit Bügeln abzugeben, diese werden mit verkauft
  • Zum Frühjahrsbasar wird keine Winterware und zum Herbstbasar keine Sommerware angenommen (Bademode kann jederzeit verkauft werden).
  • Eine Artikelliste ist zu erstellen (Name, Tel., Verkäufernummer, laufende Nummern, Artikelbeschreibung, Größe, Preis) und wird am Annahmetag mit abgegeben. Bitte benutze unsere Etikettenvorlage!
  • Die Verkaufsgebühr von 3 € ist am Annahmetag bei der Korbabgabe zu entrichten, später gehen noch 10% vom Verkaufspreis ab.
  • Annahme:          Freitag                              16.30 - 17.30 Uhr

                      Basar:                   Samstag                         10 – 12 Uhr

                  Rückgabe:          Samstag                           16.00 – 16.30 Uhr

 

  • Der Basar wird bestmöglich organisiert und durchgeführt. Für Verluste oder Beschädigungen, sowie das Abhandenkommen von Waren sowie von Geldern übernehmen wir keine Haftung. Ware, die nicht mehr zugeordnet werden kann, darf zugunsten eines wohltätigen Zwecks weitergegeben bzw. verkauft werden.
  • Basar-Teilnehmer, denen eine Verkäufernummer zugeteilt wurde, jedoch kurzfristig keine Ware abgeben können, müssen bis spätestens Mittwoch vor dem Basarwochenende unter der Tel. 06152 - 86272 absagen und die Verkäufernummer zurückgeben. Bei nicht rechtzeitiger Absage wird eine Gebühr in Höhe von 3 Euro erhoben bzw. dem Teilnehmer bei zukünftigen Basaren keine Verkäufernummer mehr vergeben.